Unkraut ist im Garten nicht immer erwünscht

In schön angelegten Blumen-, Kräuter- oder Gemüsebeeten kann Unkraut lästig und ärgerlich sein. Es verdrängt praktisch zarte Pflanzen und nimmt ihnen wichtige Nährstoffe aus dem Boden. Die Folge ist ganz klar, die liebevoll gehegten Pflanzen werden schwächer und können absterben. Es muss aber auch die schöne Seite gesehen werden, so gibt es Unkrautarten, die sehr schöne Blüten entwickeln können und einen schönen Wildgarten sogar bereichern können. In richtigen Wildgärten dürfen Unkräuter blühen und wachsen und sich ausbreiten. In einem gepflegten Garten aber nicht. Was bleibt da dem Gärtner noch übrig? Er kann geduldig das Unkraut aus der Erde graben und das Tag für Tag oder er geht mit härteren Mitteln vor.

Nicht alle Unkrautvernichter sind im Garten zulässig

Manche Gärtner greifen zu Essig oder Salzsäure, um das Unkraut im Garten zu vernichten. Diese Unkrautvernichter im Garten sind aber offiziell nicht erlaubt und können mehr Schaden anrichten, als man denkt. Heißes Wasser ist eine gute Möglichkeit der Unkrautvernichtung, befindet sich das Unkraut aber im Blumenbeet werden auch erwünschte Pflanzen Schaden nehmen. Diese Lösung ist somit auch nicht immer sinnvoll.

Der Gartenhandel kann helfen

Im Gartenhandel kann man Unkrautvernichter kaufen und das von vielen Herstellern. Es gibt welche ohne Chemie und welche mit Chemie. Der Unkrautvernichter im Garten sollte eigentlich ohne Chemie sein, da man gerade, wenn er im Gemüsebeet angewendet wird, das Mittel nicht auch im Gemüse haben möchte. Bei der chemischen Keule ist auch zu bedenken, dass Tiere oder kleine Kinder dadurch Schaden nehmen können. Schnell hat sich der Hund vergiftet, weil er das Mittel von einem Blatt geleckt hat. Um das zu vermeiden, sollte man sich über ungiftige Produkte beraten lassen. Der Unkrautvernichter im Garten kann aber nicht immer alles beseitigen. Gerade Unkraut im Rasen, das unter der Erde ein großes Wurzelwerk bildet, wird an einer Stelle immer überleben oder wieder wachsen. Hier muss man sich entweder die Arbeit machen und das Wurzelwerk mit der Schaufel ausgraben oder aber man muss den Unkrautvernichter im Garten mehrmals verwenden. Möglichkeiten gegen den Kampf gibt es viele, wer sich damit aber nicht auskennt, sollte sich einem Fachmann anvertrauen, da diese mehr Erfahrung haben und wirkungsvolle Mittel nennen können.